O, Privet! MOLOKO!

Am Anfang der Woche hat uns nicht so angenehme Nachricht erwartet – unsere Chinesisch Lehrerin Frau Chang Hong muss leider uns verlassen ((( Aber! Sie hat uns die neue Lehrerin vorgestellt, und Frau Yu Wen ist auch sehr freundlich und gut)) Wir haben ein gemeinsames Foto gemacht. Leider fehlten einige in unserer Gruppe, aber Claude war so erfindungsreich und hat die Namen an dem Tafel geschrieben, damit die Abwesenden doch mit uns bleiben! 

Als Hauptbegebenheit der Woche kann man wohl die große internationale Studentenmesse bestimmen, die in Luxexpo am 9.-10. November stattgefunden ist. Mit über 250 Ausstellern aus zwanzig verschiedenen Ländern war die Studenten­messe das Ereignis der Großregion für Informationen über die Hochschulbildung. Die Messe richtete sich an Studenten, die genaue Informationen zur besseren Vorbereitung ihrer auf Ausbildungsprojekt erhalten möchten.

 

Wir wurden als einzigen Vertreter der Ausbildung in Russland (MSU sollte auch da sein, ist aber leider nicht gekommen) von Tambover Staatlichen Derzhavin-Universität und vom russischen Kultur- und Wissenschaftszentrum abgeordnet. Und das große Interesse der Menschen hat uns positiv überrascht! Die Studenten und Erwachsene, Schüler und Senioren haben viele Fragen über Ausbildung in Russland und über Russischunterrichte in Luxembourg gestellt. Wir haben auch viele Russen getroffen, die hier schon viele Jahre wohnen, aber Russisch nicht vergessen! Ein russisches Mädchen hat uns über seine Erfahrung erzählt, wie die Leute ihm immer ihre Russischkenntnisse zu zeigen versuchen und unbedingt alle russische Wörter sagen, die sie kennen: z.B. «О, привет! Молоко („O, Hallo! Milch!“) =D Das finde ich sehr nett, lustig und freundlich))

An der Studentenmesse habe ich die Virtual-Reality-Brille und 3D-Drucker entdeckt. Den wissenschaftlichen Progress so in der Realität (aber nicht in YouTube) zu berühren – das ist ein unbeschreibliches Gefühl! (Vielleicht hat jemand von Euch die Videos in meinem Instagram Profile gesehen).

Und besonders angenehm war für uns den Vertretern unserer Tambover Universität hier zu treffen! Also, diese Studentenmesse wurde ein großes Erlebnis für uns!

Und wir haben unsere erste Prüfung am Samstag bestanden))) Das war die Prüfung im Fach Introduction to Discourse Analysis. Wir sollten 2 Texte analysieren und kommentieren. Und vor der Prüfung um 9.30 am Morgen wurde die ganze Gruppe von dem Lektor ins Café eingeladen, um dort gemütlich Kaffee zu trinken)) Obwohl diese Methode neu und unbekannt für mich war, finde ich die Idee wirklich gut. So ein kleines Detail wie Kaffeetasse in einem Café mit unserem Lektor und der ganzen Gruppe hat die Spannung vor der Prüfung schön abgebaut. Wenn ich auch eine Lektorin würde, würde ich sicher auch mal so mit meinen Studenten machen)) Und die Ergebnisse wissen wir leider noch nicht… vielleicht erfahren wir nur in 2 Wochen. Und ich rege mich natürlich auf! 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und Luxembourg bereitet sich mittlerweile langsam zum Winter.. In die Geschäfte kommt der bunte Weihnachtsschmuck, am Hauptbahnhof steht schon ein großer Tannenbaum… und ich muss mich auch bisschen hübsch machen ;)

 

 

 

 

 

 

 

Merkt Euch! 
Es gibt schon viele Berichte in meinem Blog und nicht alle können auf der Startseite hineinenpassen. Deswegen habe ich oben extra ein neuer Knopf gemacht, der BLOG heißt. Dort könnt ihr Deutsches Blog auswählen und alle Berichte finden, die ich in der ganzen Zeit geschrieben habe)))

 

Herzlichen Dank für Eure Kommentare!

Write a comment

Comments: 1
  • #1

    Alexander Grinko (Tuesday, 15 November 2016 16:32)

    Die Prüfungen sind nicht am wichtigsten in diesem Leben.Sei ruhig! Wir sind immer mit Dir.